X
Startseite
Unser Reisemagazin für Saarland
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Die Liebfrauenkirche

Urlaubsangebote
Kirchen und Klöster
Aktualisiert am: 21.10.2009
Beschreibung
Die Liebfrauenkirche im Stadtteil Bengesen ist in den Jahren 1888/90 zur Zeit des Historismus erbaut worden. Dombaumeister Wirz aus Trier errichtete unter ausschließlicher Verwendung gotische Bauformen eine dreischiffige, querhauslose Basilika mit eintürmiger Westfassade, eingezogenem Chor nebst Sakristei und Meßdienerkammer.

1953/54 erfuhr die Kirche unter der Leitung der Köllner Kirchenbaumeister Dominikus und Gottfried Böhm eine umfangreiche, grundlegende Veränderung durch einen Um- und Erweiterungsbau. Der Chor mit seinen Nebenräumen wurde abgerissen und an den so entstandenen Langhausrumpf im rechten Winkel ein Rechteckbau mit gerader Ostapsis in neugotischem Baustil angefügt, der von 44 Rundfenstern belichtet wird. Damit verlor die Kirche den Charakter eines Longitudinalbaues und nahm die Form eines Antoniuskreuzes an.

Das Besondere und Originelle ist der imposante, baldachinartige Überbau in der Mitte des Erweiterungsbaues. Er übergreift das alte Kirchenschiff und im Kreuzungspunkt wurde die Altarinsel errichtet, die dadurch die zentrale Bedeutung des Altares im Kirchenbau betont.

Ein Kunstsschatz besonderer Art ist ein ungewöhnliches Tabernakelretabel. Die stählerne Gefacharchitektur ist mit ausdrucksvollen Terrakottafiguren gefüllt, ein Werk des Künstlers Klaus Balke.

Künstlerische Bauformen, die eine Zugehörigkeit des Bauwerkes zu einer bestimmten Stilrichtung zulassen würden, besitzt die Kirche nur wenige. Langhaus und Turm können ihre Herkunft aus der Neugotik nicht verleugnen, der Erweiterungsbau ist nach modernen Architekturmerkmalen gestaltet. Als Gesamtbauwerk stellt die Liebfrauenkirche eine bemerkenswerte und vielbeachtete Zwischenstufe auf dem Weg zu einem neuen Stil im deutschen Kirchenbau dar.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
66346 Püttlingen
Lage
Gastgeber
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung