Die geheimnisvolle Wanderstrecke durch das Sagenhafte Löstertal
X
Startseite
Gastgeber
Restaurants und Gastronomie
Freizeit, Sehenswürdigkeiten und mehr
Unser Reisemagazin für Saarland
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Die geheimnisvolle Wanderstrecke durch das Sagenhafte Löstertal

  Start
Wadern
  Ziel
Wadern
  Streckenlänge
21 km
  Dauer
5 Stunden
  Kategorie
Beschreibung
Start der Tour Schloß Dagstuhl (hier auch Parkmöglichkeit)
Abstecher auf die Burgruine Dagstuhl (der Straße den Burgberg hinauf folgen, am Waldparkplatz links den Weg zur Burgruine nehmen, Erweiterung der Strecke Schloß-Burg-Schloß ca. 2 km)

Wegeführung Schloß Dagstuhl – Rathen
vom Schloß aus die Lösterbrücke überqueren, am Wegekreuz links den Talweg Richtung Niederlöstern einschlagen, nach ca. 1,5 km trifft der Weg auf die Straße Richtung Rathen (rechts Richtung Rathen abbiegen), zum Eulenkreuz Ortsausgang Rathen rechts in die Straße "In der Schleid" abbiegen, einem Feldweg den Hang hinauf bis zum Eulenkreuz folgen

Wegeführung Eulenkreuz – Schlittchen
ab Eulenkreuz Richtung Kastel, Weg trifft auf den Primswanderweg, bis zur Landstraße Buweiler-Kastel folgen, Straße überqueren Richtung Kostenbach, in Kostenbach trifft der Weg auf den Saarlandrundwanderweg, diesem bis zur Kreuzung "Am Menhir" folgen, rechts Richtung Tennisplätze, am Waldrand Parkmöglichkeit, gegenüber den Tennisplätzen rechts auf einen Waldweg einbiegen, nach ca. 200 m "Schlittchen" erreicht

Wegeführung Schlittchen – Fahrwald
vom Schlittchen zurück nach Oberlöstern, an der Straßenkreuzung "Am Menhir" rechts auf den Saarlandrundwanderweg einbiegen Richtung Gehweiler, nach ca. 500 m liegen linkerhand zwei gallo-römische Grabhügel, auf der Höhe Rastmöglichkeit an der Bruder-Klaus-Kapelle (schöne Aussicht), dann links auf den Höhenweg Richtung Fahrwald einbiegen, entlang des Höhenweges befinden sich weitere keltische und römische Siedlungsspuren, hinter dem Modellflugplatz rechts abbiegen Richtung Wadrilltal, nach ca. 200 m führt ein Weg links in den Fahrwald, dem Hauptweg bis zum Stellweg folgen (Verbindungsstraße), am Stellweg rechts abbiegen zur Hauptstraße Wadern-Wadrill, an der Straßenkreuzung geradeaus Richtung Wedern weiter, nach 200 m links auf einen Waldweg Richtung Wadern einbiegen, geradeaus bis ins Wohngebiet "Am Fahrwald", dann links abbiegen auf die Egon-Reinert-Straße, dieser bis zur Hauptstraße folgen, hier 50 m rechts, dann die Straße auf den gegenüberliegenden Feldweg überqueren, dem Feldweg folgen bis zur Verbindungsstraße Wadern-Schloß Dagstuhl folgen, links bergab bis zum Ausgangspunkt Schloß Dagstuhl zurück.

Gesamtstreckenlänge ca. 21 km
Kartengrundlage Wanderkarte Hochwald 1:25.000
Einkehrmöglichkeiten im Stadtzentrum von Wadern rund um den Marktplatz, in Kostenbach
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung