X
Startseite
Unser Reisemagazin für Saarland
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Die Begegnungskirche

Urlaubsangebote
Kirchen und Klöster
Aktualisiert am: 21.10.2009
Beschreibung
Die katholische Begegnungskirche im Neubaugebiet Oberwies wurde in den Jahren 1973/1975 mit sehr viel Eigenleistung der Pfarrgemeinde erbaut. Nicht nur das ungewöhnliche Baukonzept sondern auch die ungewöhnliche Zweckbestimmung unterscheiden sie von den übrigen Kirchen Püttlingens.

Als Stätte der Begegnung der Menschen unterschiedlicher christlicher Konfessionen mit Gott konsekrierte im August 1975 Missionsbischof Hermann Westermann das Gotteshaus. Der Name bezieht sich auf die Begegnung Marias mit Elisabeth, doch ist er auch eine Anspielung auf die ökumenische Absicht der Pfarrei Herz Jesu, hier ein Zentrum der Begegnung mit den evangelischen Christen zu schaffen. Sie haben hier nicht nur Gastrecht sondern Hausrecht und somit ist die Begegnungskirche zu einer Selbstverständlichkeit der Ökumene in Püttlingen geworden.

Mitten in einer tiefen Glaubenskrise errichtet, drückt die Architektur des Trierer Architekten Karl Peter Böhr in der baulichen Askese eine gewisse Ratlosigkeit der Architektur im Umgang mit Kirchenbauten aus. Er löste die Aufgabe mit Offenheit: Der Bau sollte offen sein für später notwendig werdende Korrekturen, die eine bei der Planung noch nicht absehbare Entwicklung fordere. Das religiöse Zentrum mit dem katholischen Kindergarten wurde unter das Patronat "Begegnung Mariä mit Elisabeth" gestellt.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
66346 Püttlingen
Lage
Gastgeber
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung